Für Kommunen: Hebammenmobil anfordern Das ASB-Hebammenmobil kommt gerne auch zu Ihnen!

Das ASB-Hebammenmobil kommt gerne in alle Gemeinden und Landkreise, die von der Flut betroffen sind. Hier können Sie die mobile Hebammensprechstunde anfordern und Wunschtermine benennen.

Wir kommen zu Ihnen: ASB-Hebammenmobil jetzt anfordern!

Sie sind Bürgermeister*in in einer von der Flut betroffenen Gemeinden in Rheinland-Pfalz oder Nordrhein-Westfalen? Sie möchten das ASB-Hebammenmobil in Ihrer Kommune anbieten und Schwangeren eine kostenfreie Beratung und Hebammenversorgung anbieten?

Füllen Sie einfach unser Formular aus und fordern Sie das ASB-Hebammenmobil für Ihre Kommune an. Auch bei Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung. Schreiben Sie diese einfach in das Nachrichtenfeld.

Kontaktformular für Kommunen

Mit * markierte Felder sind Pflichtfelder.

 

Gewünschter Standort
Datenschutz

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen und stimme der Verarbeitung meiner Daten zu.

Hintergrund: Hebammenversorgung für die Flutregion

Die Flutkatastrophe bringt nicht nur finanzielle und strukturelle Schäden mit sich, sondern stellt auch eine große physische und psychische Belastung für die Menschen dar. Normale Alltagsstrukturen wurden weitestgehend zerstört, so dass in den Gebieten ein Ausnahmezustand herrscht. Familien, insbesondere Frauen, rücken zusehend in den Hintergrund.

Mit den ASB-Hebammenzentralen haben wir bereits Erfahrung in der Vermittlung von Hebammen und insbesondere in der Betreuung und Versorgung von schwangeren und stillenden Frauen sowie Familien nach der Geburt. Wir richten  den Blick auf die (werdende) Mutter und stellen die Familie in den Mittelpunkt.

In Zusammenarbeit mit Hebammen leistet das ASB-Hebammenmobil einen wichtigen Beitrag zur alltagspraktischen gesundheitlichen Versorgung, identifiziert Bedarfe und vermittelte weiterführende Angebote im Sozial- und Gesundheitswesen im Sinne einer Lotsenfunktion. Es wird eine niederschwellige und wohnortnahe Hilfeleistung geboten, um die Gesundheitsprävention während und nach der Schwangerschaft zu gewährleisten.

Die Herausforderung, die Frauen bewältigen müssen, wenn es um die Suche nach einer passenden Hebamme geht, wird durch die Flutkatastrophe zusätzlich erschwert. Damit die Hebamme ihre ungeteilte Aufmerksamkeit auf ihre Kernkompetenzen lenkt, stellt der ASB zusätzlich eine*n Rettungssanitäter*in zur Verfügung. Diese*r kümmert sich um die Abläufe vor Ort und stellt eine feste Größe des ASB-Hebammenmobils dar.

Ansprechpartner*in

Stefanie Könitz-GoesProjektleitung ASB-Hebammenzentralen NRW

Landesgeschäftsstelle
Kaiser-Wilhelm-Ring 50
50672 Köln

0221 949707-62
0178 - 2897-156
koenitz-goes(at)asb-nrw.de